Gekommen um zu bleiben, Alder ;)

Von markus|30. Juni 2019|Allgemein|0 Kommentare

Hallo und herzlich willkommen auf der neuen Website für die zweite Auflage der Privacy Week Berlin! Vom 7. – 13. Oktober 2019 wird es in Berlin während der Einführungwoche für die vielen StudentInnen an den Berliner Universitäten zum Wintersemester erneut einen bunten Mix aus Veranstaltungen von verschiedensten AkteurInnen rund um das Thema ‚Privatsphäre im Digitalen Zeitalter‘ geben. Wer’s letztes Jahr verpasst, sich gar nicht bewusst oder zu spät mitbekommen hat, was alles zum Programm der #PWB18 gehörte, findet alle Informationen mit Hinweisen zu den oft vorhandenen Aufzeichnungen im Programm der 2018er-Website.

Auch die Wiener PrivacyWeek geht in eine neue Runde und stellt ebenfalls mit ihrem diesjährigen Motto fest, dass es noch lange keinen Grund für ein Aufhören gibt: in unserer technisch immer rasanter voranschreitenden und in wirklich sämtliche Lebensbereiche vordringenden Welt bedarf es einer dauerhaften kritischen Auseinandersetzung ALLER Menschen mit dem Thema ‚Privatsphäre‘.

Gefreut hat uns daher auch sehr das Aufgreifen der Privacy Week-Idee in Stuttgart im Mai diesen Jahres, wo sich über das Angebot der bereits traditionellen NoSpy-Konferenz hinaus noch weitere Veranstaltungen zur ersten Privacy Week Stuttgart zusammengefunden haben.

Wir hatten in Berlin in letzter Zeit häufiger mit Funklöchern zu tun – aus eben einem dieser entstammt seit Mai unser neuer Podcast namens ‚Privat-Radio‘. Dabei laden wir immer wieder unterschiedliche Akteure in eine immer wieder sonntags stattfindende Runde in einem unserer Funklöcher ein und sprechen über privacy relevante Themen, Ereignisse oder Angebote. Hier geht’s zur Pilot-Folge mit unserem Gast von der Berliner Datenschutzbeaufragten: https://privat-radio.privacyweek.berlin/2019/05/24/privat-radio-pilot-folge-001-dsgvo/

Im Juli wird es ein Treffen zum Besprechen des aktuellen Planungsstand geben – wir halten Euch auf dem Laufenden!